6. Konzert, Sonntag, 30. September 2018, 17.00 Uhr


Minne, Lust & Streit

Hohe Minne | Geistliches | Gregorianik und Motetten
G. P. da Palestrina, H. L. Hassler, O. di Lasso

Niedere Minne | Weltliches | Lust und Streit - Lieder und Madrigale
P. Attaignant, D. Friderici, J. Dowland, O. di Lasso, H. L. Hassler, G. Wolters, Anonymus,
G. Gastoldi, P. Peuerl

Moderne
K. Nysted, K. Müller Klusman, C. Orff, E. Rautavaara, A. Pärt

Schaffhauser Oratorienchor
Leitung: Kurt Müller Klusman

Karten: CHF 25.- (nummerierte Plätze)
  CHF 10.- (Studierende)
  Jugendliche bis 16 Jahre frei
Vorverkauf: → www.ticketino.ch
Reservation: → Rheinauer Konzerte
   Tel. 052 319 33 70
Abendkasse:  Sonntag, 30. September 2018, ab 16.00 Uhr

Schaffhauser Oratorienchor
Schaffhauser Oratorienchor

Minne, Lust und Streit
Renaissance  –  Rinascimento  –  Wiedergeburt! Was für eine Zeit der Erfindungen und des Aufbruchs! Maler und Bildhauer wie Michelangelo oder Leonardo da Vinci, Schriftsteller wie Dante und Shakespeare und Komponisten wie Orlando di Lasso, John Dowland oder Hans Leo Hassler gestalten eine neue Epoche. Sie zelebrieren und betonen ein neues Freiheitsgefühl des Menschen: Das Loslösen des Individuums von der allmächtigen Kirche – immerhin dauerte das Mittelalter tausend Jahre. Im Zentrum ihrer Kunst steht fortan der Mensch.
Im ersten Teil Hohe Minne | Geistliches | Gregorianik und Motetten begegnen wir der Beziehung zwischen Mensch und Gott. Das Kyrie in gregorianisch-mittelalterlichen Gewand ruft Gott um Erbarmen an. Der Mensch hat noch nicht zu sich selbst gefunden. Gott steht allmächtig über ihm. Emotionen in der Musik wären hier fehl am Platz; denn die Musik selbst soll göttlich sein. Palestrina sucht dieselben Gesetze in seiner polyphon-mehrstimmigen Musik, indem er die Gesangslinien in ein absolutes Gleichgewicht bringt. Die Gesangslinien gehorchen einem strengen Regelwerk von Dissonanzen und Konsonanzen. So entstehen die fantastischen Klänge des „Sicut Cervus“. Mit Orlando di Lasso und Hans Leo Hassler vollzieht sich ein Wandel in der Musik. Sie steigern die rhythmischen sowie die harmonischen Möglich-keiten. Die Zeit der Emanzipation des Menschen ist angebrochen.
Im zweiten Teil Niedere Minne | Weltliches | Lust und Streit-Lieder und Madrigale erleben wir viele Facetten des menschlichen Lebens: Das Vergnügen des Trinkens in „Tourdillon“, das Vergnügen des Lästerns in „Il est bel et bon“ oder das Vergnügen des Schlafens in „Come heavy sleep“. Martin Luthers Motto „Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ wird hier musikalisch vielfältig ausgedeutet.

Im dritten Teil Moderne wagen wir den Sprung in die Gegenwart. Alle fünf Werke sind aber inspiriert von Künstlern früherer Zeiten. „Komm süsser Tod“ nimmt den gleichnamigen Bach-Choral zum Vorbild. Durch das Verschieben der Gesangsstimmen innerhalb der Register entstehen neue Klänge. „Ave Maria“ geht von der harmonischen Kargheit eines Arvo Pärts aus und führt diese in die Üppigkeit eines Anton Bruckners. „Quando conveniunt“ und „Personalia“ spielen mit Sprache als Klang und Rhythmus. Abgeschlossen wird das Konzert mit Pärts „Solfeggio“. Do-Re-Mi-Fa-So-La-Si-Do: diese Durtonleiter vermag jedes Kind mitzusingen. Wenn die Töne aber auf verschiedene Oktaven in verschiedene Gesangsregister verteilt und überlagert gesungen werden, entstehen ungewohnteKlänge.       

Der Schaffhauser Oratorienchor ist ein Laienchor mit über 90 aktiven Mitgliedern. Er prägt im Raum Schaffhausen die musikalische Landschaft und leistet einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Leben. Traditionsgemäss führt er alljährlich die Schaffhauser Karfreitagskonzerte und im Herbst ein weiteres Werk auf.

 

Kurt Müller Klusman, der musikalische Leiter, beschäftigt sich neben seiner reichen Tätigkeit als Musikpädagoge mit Sologesang, Komposition und Dirigieren. Seit 2009 leitet er den Schaffhauser Oratorienchor. Für sein vielfältiges musikalisches Schaffen erhielt er im Jahr 2005 den Kulturpreis des Kantons Glarus.



 

Mitglied werden!

 

Werden Sie ein Teil der Rheinauer Konzertfamilie!

Erfahren Sie mehr, was wir Ihnen zu bieten haben und → melden Sie sich an!